Grenzland Rätikon

Dreitagestour Prättigauer Höhenweg

Ein lustiges Trüppchen, mit dem ich zwei Nächte in der Schesaplana SAC und Carschina SAC – Hütte verbringen durfte!

Am ersten Tag ab Bergstation Älplibahn Malans zur Schesaplana SAC-Hütte.

Blick vom „Ober Tritt“ in Richtung Schesaplana, ca 40 Minuten ab Bergstation Älplibahn
Tunnelweg bei den Krüzplatten auf die nahe Alp

Die stets lächelnde gute Seele Mika auf der Schesaplana-Hütte hatte einiges zu tun mit uns und wir fühlten uns pudelwohl bei ihr.

Im Verlauf des Abends bildete sich im Tal Nebel während wir draussen still die untergehende Sonne genossen.

Blick von der Schesaplana SAC-Hütte ins Prättigau
Zimmerambiente Schesaplana SAC-Hütte

Die zweite Tagesetappe folgte dem Prättigauer Höhenweg in östlicher Richtung bis zur Carschina SAC-Hütte.

Einige Eindrücke von unterwegs:

Blick vom Gafalljoch auf den Lünersee – mit einem Fuss bereits in Österreich
Links die Kirchlispitzen und im Hintergrund die Drusenfluh an deren Fuss wir später entlang wandernten
Noch ein Schwatz mit dem Schafhirten-Paar aus dem Südtirol …

Vor dem Abstieg ins Tal nach St.Antönien als letzte kurze Tour am dritten Tag, übernachteten wir bei Stefanie und Stefan auf der Carschina SAC-Hütte.

Eckdaten zu den beiden Hauptetappen:
– ca. 900m Aufstieg und etwas weniger Abstieg
– 4-5 Std. reine Marschzeit

Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.