Frohes E-Bike Fahren vom Walensee ins Appenzell

Am Samstag den 13. Juni starteten wir bei schönstem Wetter in Sargans zu unserer 2-Tages E-Bike Tour. Trotz dem Wissen, dass es auf Sonntag einen starken Wetterumschwung geben würde, ging es voller Freude los.

Nach einer schönen Fahrt der Seez entlang machten wir einen Kaffeehalt in Walenstadt. Direkt beim Hafen genossen wir mit Blick auf den See die Aussicht und das Treiben rund um uns herum.

Gestärkt ging es schliesslich weiter via Waffenplatz Walenstadt oberhalb des Walensees nach Oberterzen und anschliessend weiter bis Murg.

Dem Seeufer entlang weiter bis nach Weesen, wo wir die Batterien aufluden und uns mit einem Mittagessen für den Aufstieg stärkten.

Der Kantonsstrasse entlang fuhren wir Richtung Amden. Nach ca. 2 Kilometer zweigt die Strasse ab und wir kraulten mit unseren Bikes auf einer steilen Kiesstrasse direkt nach Amden hinauf und von dort weiter hoch zur Amdener Höhe.

Immer mit Blick Richtung Leistchamm beobachteten wir die schwarzen Wolken.  Ohne einen Tropfen Regen erreichten wir nach einer tollkühnen Abfahrt unser Ziel in Starkenbach. Dort übernachteten wir im Hotel «Drei Eidgenossen» und genossen den feinen Z’nacht und den auserlesenen Wein.

Zahlen zum ersten Tag:
– Distanz 59km
– Höhenmeter aufwärts/abwärts ca. 1’600m resp. ca. 1’200m
– höchster/tiefster Punkt 1’491 resp. 417 m.ü.M.

Der Blick nach draussen am Sonntagmorgen war nicht wirklich motivierend. Dennoch setzten wir unsere Tour fort und fuhren den Risipass hinauf und anschliessend weiter zur Schwägalp wo wir den Säntis in einem grauen Nebelgewand sahen.

Die Tour führte uns nach einem kurzen Zwischenhalt weiter via Chammhalde nach Appenzell. Dort trockneten und stärkten wir uns wieder. Ein Teil der Gruppe ging nun aufgrund der weiterhin schlechten Witterung mit der Appenzellerbahn nach Hause und der Rest nahm den letzten Teil via Gais, St. Anton unter die Räder.

Nass und schmutzig, aber dennoch glücklich und zufrieden sind dann alle in Thal angekommen.

Zahlen zum zweiten Tag:
– Distanz 56km
– Höhenmeter aufwärts/abwärts ca. 1’800m resp. ca. 2’300m
– höchster/tiefster Punkt 1’447 resp. 410 m.ü.M.

Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.