21. Juni 2020

Schännerberg (Federispitz)


Sonntag



Beschreibung

Die beiden Nagelfluh-Berge Speer und Federispitz stehen markant und von weitem sichtbar am Eingang ins Glarnerland.

Für viele von uns ist das St. Galler Linthgebiet schnell und einfach zu erreichen, der Schännerberg eignet sich somit sehr gut für eine Tour.

Die aktuell gültigen COVID-19 – Regeln bestimmen die finale Route. Aktuell plane ich die ersten 400 Höhenmeter bis zur Alp Grütt mit dem PW zurückzulegen (Den Transport organisiere ich ab dem Bahnhof Schänis).

Den Aufstieg habe ich so vorgesehen, dass wir immer wieder einen Blick ins Glarner Haupttal und auf den Walensee haben. Die Route führt über den Plättli- auf den Gipfel des Federispitzes auf 1864m.

Auf dem Gipfel öffnet sich die Aussicht in die Gegenrichtung aufs Mittelland und den nahe gelegenen Obersee.

Wir steigen über den Federigrat und die beiden Alpen Obernäten und Schwante ab bis zum Ausgangspunkt, der Alp Grütt. Wenn alles klappt, haben wir hier die Möglichkeit einzukehren und zu grillieren.

Die Wanderung erfordert insbesondere bei nassem Boden gutes Schuhwerk und Trittsicherheit (T3).

Treffpunkt und Anreise:
08:25 Bahnhof Schänis (Ankunft aus Rapperswil/Uznach um 08:23)

Ausrüstung
Den Witterungsverhältnissen angepasste Kleidung, Wanderschuhe, Sonnenschutz, Rucksack und Regenschutz; Tages-Verpflegung aus dem Rucksack.

Anforderungen
Technische Anforderungen: T3 – anspruchsvolle Wanderung
Konditionelle Anforderungen: ziemlich anstrengend

Distanz: 8.4km
Höchster Punkt: 1864m
Auf-/Abstiege: + 1085m
Dauer: ca. 5 Std.

Link Schweiz Mobil

Auskunft und Anmeldung
martin.keller@alpenwandern.ch
+41 79 669 7540
– oder –
Ich führe diese Tour für den SAC durch. Mitglieder können sich auf dem Tourenportal der SAC Sektion Bachtel anmelden.

Martin